Ankunft am Reiseziel und wie verbringen wir die Zeit – Teil 3 unserer 4-teiligen Reiseserie

Am Reiseziel angekommen fragt man sich nun, was macht man zuerst. Welche „Sicherheitsvorkehrungen“ sollten im Feriendomizil getroffen werden? Am besten wird das ganze Gepäck erst einmal in das Zimmer/in die Wohnung gebracht und alles „eingerichtet“. So wird verhindert, dass irgendwelche Türen geöffnet werden während man die Umgebung nicht im Auge hat. Auch kehrt schließlich erst dann Ruhe ein, wenn man nicht ständig umherläuft. Schließlich sollte man das Domizil auf mögliche „Schwachstellen“ untersuchen. Absolute „Schwachstellen“ in Ferienwohnungen/Hotels sind leider meist Verkleidungen in Bad oder Küchen. Es ist also unbedingt darauf zu achten, dass etwaige Verkleidungen gut verschlossen und sicher sind. Die Katzen finden solche Stellen mit Leichtigkeit und kriechen dort hinein… und wir suchen sie bis zum Umfallen… Umso öfter man mit Katze verreist, desto schneller erkennt man die „Schwachstellen“: Vorhänge kann man hochbinden, wackelige Deko von Schränken nehmen, Fenster schließen, nicht benötigte Bettdecken abdecken oder im Schrank verstauen (zum Schutz vor den Haaren), empfindliche Möbel mit den eingepackten Decken überspannen usw. Hier kommt es natürlich auch auf die individuelle Katze an. Wenn man öfters mit der Katze unterwegs ist, weiß man dann schon ganz genau welche Vorlieben und Marotten sie in fremder Umgebung haben. 

Magic Hopfe Cat’s Abrax und Cyra zum Beispiel möchten in Ferienwohnungen bzw. Hotelzimmern immer hoch hinaus und versuchen auf jeden Schrank zu springen. Mathias und Mandy wissen das und stellen vorsorglich alles in Sicherheit was auf Schränken steht. Ebenso gerne wie sie auf die Schränke springen, schauen sie aus dem Fenster sich die neue Umgebung ausgiebig an. Auch Magic Thai Goblin’s Ulrico und Magic Hopfe Cat’s Suleika schauen sich gerne die neue Umgebung aus dem Fenster an. Sie freuen sich über die gemütlichen Kissen im extra breiten Fensterbrett.

Manch einer muss sicher auch die eine oder andere vorhandene Blume aus dem Zimmer verbannen oder verstecken (Ein Muss, wenn es giftige Pflanzen sind!). Und dann kann der (erste) gemeinsame Urlaub auch schon beginnen.

Im Urlaub angekommen, kann man diesen so gestalten wie man möchte. Spezielle Rituale im Umgang mit den Katzen sollten eingehalten werden, wie z.B. das gemeinsame Füttern, einen Extraplatz auf dem Bett, abendliche Spiel- und/oder Kuscheleinheiten etc. Natürlich kann man auch den einen oder anderen Auflug mit der Katze unternehmen, sofern diese Ausflüge gewohnt sind. Dann sollte einem tollen gemeinsamen Urlaub  nichts im Wege stehen.

In dem letzten Teil unserer Reiseserie berichten wir über die Abreise und geben Tipps, wenn doch einmal etwas kaputt gegangen ist.

Menü