Katzengesellschaft für eine Thaikatze – was passt?

Wissenswertes

Welche Katzen passen zur THAI?

Häufig bekommen wir die Frage nach einer passenden Zweitkatze für unsere Thai gestellt. Daher möchten wir aus unserer langjährigen Erfahrung einige Tipps geben.

Thaikatzen sind wie alle Siamesen sehr gesellige Tiere und lieben es mit Artgenossen zusammen zu sein. Bei der Anschaffung einer Zweitkatze sollten verschiedene Dinge berücksichtigt werden.

Ein Punkt wäre das Alter der Erstkatze. Bei Kitten oder Jungen Katzen ist die Zusammenführung mit altersähnlichen Tieren meist recht unkompliziert. Die Akzeptanz der neuen Katze kann sofort geschehen, in der Regel dauert es drei bis fünf Tage, bis sich die Katzen mögen. Man sollte auf jeden Fall etwas Geduld mitbringen, vor allem, wenn die erste Zusammenführung nicht gleich Problemlos abläuft!

Bei einer Zweitkatze für einen Katzensenioren, sollte man auf keinen Fall ein Kitten dazugeben. Das verspielte Baby könnte den Senior schnell auf die Nerven gehen. Hier empfiehlt es sich zwei Babies aufzunehmen, die miteinander beschäftigen können, so dass die ältere Katze selbst entscheiden kann, wann sie sich an dem Spiel beteiligen möchte.

Weiterhin sollte das Temperament der Tiere zusammen passen. Unseren Erfahrungen nach eignen sich Perserkatzen und Briten (Ausnahmen bestätigen die Regel) nicht als Gesellschafter für Thaikatzen. Zu unterschiedlich sind die Charaktere. Bei Birmas haben wir sowohl positives als auch negatives Feedback bekommen. Hier kommt es wohl auf die Einzelkatze an.

 

Wir haben gute Erfahrungen bei unseren Thaikatzen mit Siamesen, Burmesen, Russisch Blau, Main Coon und vor allem Bengalen gemacht. Auch Thai und Chartreux scheinen gut zu harmonieren, wenn sich beide im Kittenalter kennen lernen. Wir denken auch Abessinier, Sphinx und andere orientalische Rassen sind mit unseren Thai gut verträglich.

 

Die Kompatibilität mit Hauskatzen ist unterschiedlich und kommt in erster Linie auf das Temperament der Hauskatze an. In der Regel toleriert die Hauskatze die Thai, ab und an wird auch gekuschelt, aber nicht so stark, wie Siamesen unter sich.

 

Auch einige Hunderassen verstehen sich gut mit Siamesen. Nach unseren Erfahrungen waren dies aber überwiegend Hündinnen.

Menü