Besitzerbericht von Magic Thai Goblin’s Uzumati und Ursus

Erlebnisberichte

Liebe Frau Reinke,

Harry, Uzumati und Ursus geht es prächtig. Alle verstehen sich super. Uzu scheint Harry ganz besonders zu lieben. Er kommt von sich aus immer kuscheln und gibt Köpfchen. Wenn er raufen will, ist Harry etwas genervt, aber da muss er durch. Ursi wehrt Uzu ab, wenn er gerade gemütlich in seinem Korb liegt und Uzu dazu möchte… oft kuscheln die beiden aber im Wintergarten zusammen.

Ursi hat jetzt den Spitznamen Ranger, weil er stundenlang im Wintergarten sitzt und beobachtet, was draußen passiert. Er findet das großartig. Die drei gehen gern auf den Balkon und drehen eine Runde – auch wenn es noch nicht so warm ist. Uzu braucht das, er ist unheimlich gerne an der frischen Luft. Manchmal beobachten sie sich auch gegenseitig durch das Glasdach vom Wintergarten – einer unten, einer oben.

Alle kuscheln sehr gerne, Ursi wählt seine Streicheleinheiten sehr gezielt aus, wenn er Lust darauf hat. Uzu nimmt alles, was kommt. Er ist und bleibt ein Indianer. Er liebt es mit im Bad zu sein, wenn wir baden. Meistens zusammen mit Harry. Der wird dann überfallen und es gibt Geschrei. Das ist schon fast ein Baderitual… und wenn Uzu nass gespritzt wird beim abduschen stört ihn das überhaupt nicht. Bei Harry kommt sofort Protest…

Den Geburtstagsballon von meinem Mann hat Ursi an der Schnur durch das ganze Haus geschleppt. Er ist wirklich unglaublich schlau.

Kurz zusammengefasst geht es uns allen bestens und wir sind sehr glücklich, dass wir Uzu und Ursi bei uns aufnehmen konnten.

Menü