Mit der Katze in den Urlaub, geht das? Teil 1 unserer 4-teiligen „Reiseserie“

Habt ihr euch schon einmal gefragt, wie es ist mit seiner Katze zu verreisen bzw. sie mit in den Urlaub zu nehmen? Wir wollen euch mit unserer vierteiligen Serie aufgrund verschiedener Erfahrungen berichten, was es alles zu berücksichtigen gibt, wie man seine Katze auf den gemeinsamen Urlaub vorbereitet und euch dazu ermutigen mit euren Katzen den Urlaub gemeinsam zu verbringen. 

Grundsätzlich ist es natürlich möglich mit seiner Katze zu verreisen, sie mit in den Urlaub zu nehmen. Man sollte dies aber von der Individualität der einzelnen Katze abhängig machen. Ist die Katze noch jung, dass man sie recht leicht an das Verreisen gewöhnen kann? Fährt sie gerne/ohne Probleme Auto? Ist sie fremden Sachen aufgeschlossen? Sollte man das Verreisen mit kürzeren Reisen trainieren? Grundsätzlich sollte man nie etwas erzwingen und immer zum Wohle der Katze handeln, auch wenn das heißt, den geliebten Vierbeiner zu Hause zu lassen. 

Speziell die Thai ist eine Reisekatze, welche es liebt immer und überall bei ihrem Menschen zu sein. Das ist schon einmal eine gute Voraussetzung für eine gemeinsame Reise. 

Zuerst stellt sich natürlich die Frage, ob man das Verreisen mit der Katze trainieren kann bzw. wie man seinen Stubentiger daran gewöhnt. In jungen Jahren sind sie offen gegenüber Neuem und so bietet es sich förmlich an die Katze mit auf Besuch zu Freunden oder Verwandten zu nehmen um ein paar schöne Stunden dort zu verbringen und dann wieder nach Hause zu fahren. Steigern kann man das natürlich noch mit einem Wochenendtrip. Dabei wird man schnell feststellen, ob der Katze diese Situationen gefallen haben und dann findet die erste große Fahrt einfach statt, wenn die kleinen Ersttouren gut geklappt haben. 

Magic Hopfe Cat’s Cyra und Abrax bei ihrem ersten Besuch bei Freunden. Nach kurzer Skepsis siegte die Neugierde. Beide erkundeten jeden Winkel der Wohnung und hatten sichtlich viel Spaß und waren innerhalb kürzester Zeit tiefenentspannt.

Magic Thai Goblin’s Jules und Jin fahren regelmäßig mit ihren Zweibeinern Anne und Felix zu ihren Menschen-Großeltern, welche drei Auto-Stunden entfernt wohnen. Bereits beim ersten Besuch sind sie mit erhobenen Schwänzen aus ihren Transportboxen gekommen und haben neugierig die neue Umgebung erkundet. Anne und Felix achten immer darauf, dass die beiden in den ersten 15 Minuten nicht alleine in der neuen Umgebung sind, um ihnen etwas mehr Sicherheit zu geben.

Was müsst ihr also beachten, wenn ihr mit euren Thais in den Urlaub fahren wollt? Alles beginnt mit der Suche nach einem passenden Urlaubsort und der Unterkunft. In vielen Hotels/Ferienwohnungen sind Haustiere bereits erlaubt, was aber nicht heißt, das Haustier gleich Haustier ist. Viele Feriendomizile erlauben zwar Hunde aber keine Katzen. Ihr seid also auf der sicheren Seite, wenn ihr, bevor ihr eure Unterkunft bucht direkt beim Vermieter/Hotel nachfragt, ob auch Katzen erlaubt sind. 

Nun kann es ja eigentlich auch schon losgehen. Doch was muss eigentlich alles mitgenommen werden? Das alles erfahrt ihr in unserem zweiten Teil der Reiseserie. 

Menü