Rimini/ Forli 6. – 12. Oktober 2014

Die internationale Katzenausstellung „Forli in gatto“ lockte uns dieses Jahr wieder nach Italien ins wunderschöne Rimini. Herzlich von Elena und Silvia Minelli empfangen und gut versorgt verlebten wir sonnige Tage an der italienischen Adriaküste. Das direkt am Strand gelegene Hotel „Residence Picadilly“ gab uns für die Zeit eine gemütliche Unterkunft und auch unsere 16 (?) mitgereisten Katzen fühlten sich genauso wohl wie wir.

Während Carola und Andy schon am Montag von Deutschland aus aufbrachen, reisten Heike, Madeleine, Jürgen und Caroline am Donnerstag nach. Schon die Fahrt durch die Berge, über den Brenner und durch die Alpen, war ein Augenschmaus. Im gar sommerlichen Rimini angekommen, half uns ein Briefkurier mit einer halsbrecherischen Fahrt durch schmale Gassen und belebte Straßen direkt zum Hotel zu kommen. Dort bezogen wir schnell unsere kleinen Wohnungen und versorgten unsere geliebten Katzen. Auch auf sie war die Urlaubsstimmung übergeschwappt, denn während der ganzen Fahrt schliefen sie wohlig in ihren Boxen und inspizierten anschließend neugierig ihre Urlaubsherberge.

Dann gab’s kein Halten mehr. Schnell in den Bikini oder die Badehose geschwungen, ging’s ab an den Strand und hinein in die Wellen. Das Wasser war für die Jahreszeit noch herrlich warm und sonnig. Anschließend flanierten wir noch eine Runde die Strandpromenade entlang und erfreuten uns an der schönen italienischen Mode. Danach statteten wir einem italienischen Tierarzt einen Besuch ab und holten uns dort neueste fachtierärztliche Informationen ein. Den Tag rundeten wir bei Pizza, Pasta und Wein unter Sternenhimmel vor einem maritimen Restaurant ab.

Am nächsten Tag, am Freitag, machten wir einen Abstecher in den kleinsten Staat Europas, San Marino. Dort fuhren wir fast bis ganz hinauf zum Regierungssitz des Staats. Hier nahmen wir uns Zeit um durch die wunderschönen kleinen Boutiquen, die sich den Berg hinauf säumten, zu bummeln. Oben angekommen waren wir von dem Blick über den Bergstaat fasziniert. Nach diesem Aufstieg hatten wir uns erst einmal einen Cappuccino verdient, bevor es wieder an den Abstieg ging.

Den Tag rundeten wir bei Pizza, Pasta und Wein unter Sternenhimmel vor einem maritimen Restaurant ab.

Nachmittags lockte uns der blaue Himmel mit der warmen Sonne wieder an den Strand. Marian und Steffi trafen am späten Nachmittag zu uns dazu. Abends dann versammelten wir uns aufgehübscht und chick gemacht in der Hotellobby, um dann in ein schönes Restaurant in der Innenstadt zu gehen. Dort feierten wir bei leckerem Essen in großer Runde mit weiteren italienischen Freunden und Zuchtkollegen Carolas Geburtstag. Da ein Straßenfest an diesem Abend die Bewohner von Rimini auf die Straße lockte, lockte es auch uns anschließend noch bei Musik und Eiscreme unter die feiernden Menschen.

Am darauf folgenden Samstag war es dann soweit. Die WCF – Ausstellung im Rahmen der Heimtiermesse „Forli in gatto“ rief nach uns. Schnell waren alle Ausstellungskäfige geschmückt und bestückt und wir hatten vorm Richten noch Zeit, um durch die verschieden Hallen zu bummeln. Unsere Katzen präsentierten sich wieder mal ganz professionell und ihre Schönheit wurde auch von sehr vielen italienischen Messebesuchern anerkennend bewundert.

Der Sonntag verlief ähnlich, sodass wir mit allen beantragten Punkten, mehreren „Best in Show“– Nominierungen und gute Platzierungen in den WCF- Ringen am Sonntagabend ein gutes, erfolgreiches Fazit ziehen konnten. Sogar neue Fotos entstanden im Laufe des Wochenendes bei einer lieben Fotografin, die viel Spaß mit dem lebendigen Temperament unserer Fotostars hatte.

Unsere Reise beendeten wir am nächsten Montag bei einem typisch süßen italienischen Frühstück. Glücklich und zufrieden blickten wir nochmal gemeinsam auf tolle Tage zurück. Wir waren uns sicher, wieder einmal war Italien uns eine Reise wert!

In diesem Sinne: Perfetto!!! Exellente!!!!

Menü